Im Krieg in der Ukraine kommen auch sogenannte thermobarische Waffen zum Einsatz. Wie funktionieren diese und welche Schäden richten sie an?

Oberst Jürgen Schlechter ist Leiter des ABC-Abwehrzentrums des Bundesheeres, das sich mit atomaren, biologischen und chemischen Gefahren beschäftigt. Er erklärt, was es mit diesen Waffensystemen auf sich hat.

Das sagt der Bundesheer Experte:

Was ist eine thermobare Waffe?

Eine thermobare Waffe – auch Vakuumbombe oder Aerosolbombe genannt – ist eine Waffe, die in zwei Schritten wirksam wird: Zuerst wird mit einer Explosion Brennstoff (zumeist eine gesundheitsschädliche Substanz wie etwa Ethylenoxid, Propylenoxid oder Decan) in der Luft verteilt. Danach wird die entstandene Aerosolwolke (also eine Wolke aus kleinsten Tröpfchen) entzündet. Derartige Waffen wurden bereits in den 1960er-Jahren entwickelt und ihr Einsatz ist gemäß der Genfer Konvention über Brandwaffen von 1980 in der Nähe von ziviler Infrastruktur oder gar gegen Zivilisten verboten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie wirken thermobare Waffen?

Nach der Entzündung der Aerosolwolke entsteht eine Druckwelle mit bis zu 50 Metern Durchmesser. Der Brennstoff kann in Innenräume (Gebäude, Keller, Bunker) eindringen, was diese Waffen auch gegen befestigte Ziele wirkungsvoll macht. Die Druckwirkung hält wesentlich länger an als bei einem konventionellen Sprengstoff, die entstehende Hitze ist dabei wesentlich größer. Das macht diese Bombe effektiver gegen Menschen oder zur Zerstörung von Fahrzeugen. Unmittelbar nach der Druckwelle tritt eine Vakuumwirkung ein, weil die Explosion der Luft auch über den Druckwirkungsbereich hinaus den Sauerstoff zum Verbrennen entzieht. Der so entstehende Unterdruck zerstört Gebäude und führt auch bei Menschen, die in Gebäuden Schutz gesucht haben, zu schweren dem Erstickungstod ähnlichen Lungenverletzungen, zu Trommelfellschäden und zu Verletzungen innerer Organe.

Der Unterdruck, den die Explosion erzeugt hat, saugt die zurückströmende Luft bis hinunter in Kellergänge von Gebäuden – und mit ihr die Feuerwolke der brennenden Flüssigkeit. Menschen, welche die erste Druckwelle überlebt haben und im Unterdruck um Luft ringen, atmen das Feuer geradezu ein. Die thermobare Waffe tötet quasi zum zweiten Mal.

Die Druckwirkung über einem großen Gebiet führte auch zur Entwicklung von Systemen, die mit dieser Wirkung Minen räumen sollen.

Wurden thermobare Waffen schon eingesetzt und wie schützt man sich davor?

2007 wurde in Russland eine sieben Tonnen schwere thermobare Bombe namens “Vater aller Bomben” getestet, deren Sprengkraft mit 44 Tonnen TNT-Äquivalent angegeben wurde und die damit die stärkste konventionelle Bombe der Welt wäre. Sie überträfe damit sogar die Sprengkraft der kleinsten Atombomben. Das in den 1980er-Jahren entwickelte russische Raketenwerfersystem TOS-1 für thermobare Sprengköpfe kam bereits im sowjetisch-afghanischen Krieg, im zweiten Tschetschenienkrieg, bei der Schlacht um Mossul 2016/2017 gegen IS-Stellungen sowie im syrischen Bürgerkrieg in Latakia zum Einsatz. Von ukrainischer Seite wurde über den erstmaligen Einsatz von Aerosolbomben durch Russland am 1. März 2022 berichtet.

Schutz vor der Wirkung dieser Waffen ist kaum – und nur in robusten, von der Außenluft unabhängigen Räumen – möglich.


BUNDESHEER
 im Internet

UKRAINE: 3 Fragen – 3 Antworten

– UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 27: MOSKWA UND FLOTTENMACHT?

UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 26: NUKLEARER ELEKTROMAGNETISCHER IMPULS?

– UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 25: ELEKTRONISCHER KAMPF?

– UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 24: TAKTISCHE ATOMWAFFEN?

– UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 23: MARIUPOL?

– UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 22: PHOSPHORBOMBEN?

– UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 21: KRIEG UND RECHT?

– UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 20: BIOLOGISCHE WAFFEN?

– UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 19: ABC-GEFAHREN?

– UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 18: NACHSCHUB?

– UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 17: RAKETEN UND FLUGABWEHR?

– UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 16: LUFTKAMPF?

– UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 15: KAMPF DER VERBUNDENEN WAFFEN?

– UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 14: PANZERKAMPF?

– UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 13: KAMPF UNTER DER ERDE?

– UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 12: CYBERWAR?

– UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 11: NEUTRALITÄT?

– UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 10: WIE LÄUFTS?

– UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 9: ABC GEFAHR?

– UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 8: KAMPF UM DIE STÄDTE

– UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 7: LUFTKRIEG UND DROHNEN

– UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 6: ATOMKRAFTWERKE UND NUKLEARE BEDROHUNG

– UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 5: WELCHE WAFFEN?

– UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 4: WAFFEN FÜR KIEW?

– UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 3: GIBT ES WIDERSTAND?

– UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 2: WELCHE FOLGEN HAT DER ANGRIFF?

– UKRAINE: 3 FRAGEN – 3 ANTWORTEN, TEIL 1: WAS IST LOS?