Dosen verleihen Flügel, heißt es. Wir bezweifeln das. Also heißt es da bleiben. Und mit Flügeln kommen wir hier auch nicht weiter, wenn es kühl wird, aber mit Jacken. DNS ALPHA ist der neue Hochqualitätshersteller und das DNS ALPHA Light Insulation Hoody ist die erste Jacke gewesen, die gekommen ist. Sie hat uns nun gut ein Dreivierteljahr begleitet. Und das sollte sie auch … 

Das Light Hoody am Mann. Die Jacke ist für einen Einsatzbereich bis zu 10 Grad gedacht. Solche Angaben sind immer etwas relativ und haben mit eurem Temperaturempfinden zu tun und dem, was ihr sonst so noch an habt. Wenn wir nur eine dünne Schicht drunter hätten, würden wir Light jetzt ablegen und auf Heavy Insulation von DNS ALPHA wechseln. Man kann aber auch Fleece drunter und Hardshell drüber und kommt dann sicher auch durch den Winter, gedacht ist Light Stand Alone aber für drei Jahreszeiten.

Die Light hat einen sehr straighten Schnitt mit klaren Linien, ist extrem funktional und durchdacht. Man merkt, dass der DNS-Teil „Development never stops“ meint und professionell aus der Textilentwicklung kommt. Was wir auf den ersten Blick extrem toll und auch taktisch finden: die Jacken sind matt. DNS ALPHA verwendet ein mechanisch texturiertes Polyamid 6.6, das auch flexibel ist und sich glatt und trocken anfühlt.

Fangen wir von oben an: „Hoody“ heißt Kapuze und die ist an dieser Jacke wesentlich. So schaut sie aufgesetzt aus. Sie ist nicht verstellbar, hab aber eine gute Kontruktion, so dass das Hoody angenehm zu tragen ist. Auch bei Helm drüber funktioniert es gut. Es gibt keine Verstellmöglichkeit, muss es auch nicht.

Setz man es ab, ist man beim Kragen. Der ist so gebildet, dass er mit der Unterkante von Kiefer und Kopf abschließt. Das ist extrem angenehm, damit es nicht zieht.

Der natürliche Zustand der Kapuze ist abgelegt. So schaut das dann aus. Sie ist leicht, sie ist da, sie stört nicht.

Geben wir es zu, wir wollen doch alle kuscheln: der Kragen ist innen flauschig belegt. Das mag man.

Wir haben „Hoody“ gesagt. Das ist die zweite Version der Jacke. Und sie ist nicht Hoody. Alle Features sind ident, außer der Kapuze. Diese DNS ALPHA Light Insulation Jacke hat einen Stehkragen. Und eine andere Farbe: DNS ALPHA gibt es in den Farben Schwarz, Olive (hier) und Grau.

Auch dieser Kragen schließt hoch … 

… und schützt dabei den Nacken. Nicht jeder braucht eine Kapuze. Ideal, dass es diese zweite Version gibt.

Auch hier: kuschelig. Wir glauben fast, DNS ALPHA will euch ein bisschen verweichlichen. Das Material ist jedenfalls 1A gewählt, die Verarbeitung – siehe Naht – erste Qulität.

Das Hoody von hinten. Der Schnitt ist eher körpernah, das hilft auch beim Wärmen und schaut gut aus. Kapuze ist hier aufgesetzt, man sieht hinten den Zwickeln, der sie in Form hält. Ansonsten: schön matt Schwarz. Nachdem man die Jacke auch sehr kompakt zusammenstauen kann, sind wir versucht „das kleine Schwarze“ zu sagen.

Blick auf den Rücken kann auch entzücken, man sieht den besonderen Schnitt. Was man nicht sieht, ist die Füllung. Die ist im Moment G-Loft, das in einer dünnen Matte dafür sorgt, dass der Träger sich wohl fühlt.

Hier die selbe Stelle in Olive – das viele gelbe Laub herum lässt es eher gräulich ausschauen, aber vertraut uns, es ist ein mattes Olive.

Wenn ihr auf die Musterung des RipStop Materials achtet, sehr ihr, das Rücken und Seitenteil anders liegen. Dadurch entsteht die Flexibilität im Material, die ganz ideal für eure Beweglichkeit im Einsatz ist.

Wenn nicht gebraucht, ergibt sich ein einheitliches Gesamtbild. Übrigens: beide Jacken haben die selbe Größe. Wer seine Jacke etwas lockerer tragen will, nimmt eins größer.

DNS ALPHA erkennt man auch an den Klettflächen seitlich. Das Dreieck ist nicht für den Stift gedacht, es gibt einen Wiedererkennungswert.

Schwarz auf Schwarz ist der Klett unauffälliger. Es wird übrigens auch Jacken ohne Klett geben, was wir – nicht im Sinne des Patches Tragens – super finden, weil Klettflächen im Alltag „sozial auffällig” sind. Sie schreien „tactical“. Oder einfach nur „Bulle“, „Soldat“ oder „Wannabe“. Und manchmal sagen wir einfach: seid unauffällig, seid ein „Grey Man“. Der wunderbare Patch hier ist übrigens von Forward Patch Control. Ist sozial auffällig, soll es auch … „Chasing eternal flames“.

Das Ende ist nah. Und das an beiden Ärmeln. So hört die Jacke bei den Händen auf.

Die Handmanschetten sind aus flexiblem und abriebfestem Lycra. Das ergibt einen sehr flachen Abschluss, fast so angenehm wie bei einem Trainingsanzug.

Hier sind wir hochgeschlossen und zeigen die zwei Klettflächen.

Der Reißverschluss ist so stark wie nötig und hat einen Zipperpull mit Schrumpfschlauch drüber.

Durch Reißverschlüsse kann es durchziehen, daher legt man einen Balken dahinter. Der ist bei DNS ALPHA auch glatt gesäumt, da kann nichts mehr in den Reißverschluss einklemmen. Das ist Liebe zum Detail.

Innenansicht der Light Insulation. Hier erwartet euch nur Stoff, sonst nichts. Man braucht auch nicht mehr … 

Relativ typisch für DNS ALPHA ist auch diese Naht über den Bauch. Die Jacke ist hier einfach angezogen, rechts und links sind zwei Taschen.

Die sind auch sehr praktikabel um die Hände einzustecken, sollten eure Fingerlein klamm sein.

Drinnen versteckt sich in einer Ecke eine Schnur, die gehört zum Verstellsystem des Bundes. Sie ist einfach mit einem Knoten fixiert. DNS ALPHA verzichtet auf überflüssige Kleinteile.

Im Saum verbirgt sich ein Klemmsystem, das die Bundverstellung fixiert. Auch das eine sehr findige Lösung, klein, minimalistisch, praktisch.

Die Jacke ist ausreichend lang um auch den Hintern zu bedecken. Wichtig ist das Kreuz, da soll es nicht ziehen.

Solltet ihr die Jacke nicht brauchen, einfach in diesen kleinen Packsack stecken und griffbereit verstauen.

FAZIT: Wir sind beeindruckt. DNS ALPHA zeigt mit seinem Erstling wo sie hinwollen: ganz nach oben. „Ist nur eine Jacke“ stimmt schon, aber sowohl Material- wie auch Detaillösungen sind extrem ansprechend und praktisch. DNS ALPHA denkt auch in Lagen, die kombiniert werden sollen. So ist die Light ein erster Schritt. Einer in die richtige Richtung: DNS ALPHA will vor allem ein LEAF-Anbieter sein und Behörden mit seinen hochqualitativen Lösungen überzeugen. Dabei sind Sachen, wie dieses Jacke, auch für Zivilisten auch hochansprechend. Stilvoll, innovativ, praktisch. Was will man mehr … für uns ist die DNS ALPHA Light die Jacke für das ganze Jahr.

Die DNS ALPHA Light Insulation Hoody soll es bei allen DNS ALPHA Händlern in Olive/Grau/Schwarz geben. Bei TACWRK ist im Moment eine Limited Edition verfügbar in Grau und mit TACWRK Logo, kostet 249,90 Euro. HIER geht’s zum DNS Alpha Markenshop beim TACWRK.

TACWRK im Internet

DNS ALPHA im Internet

Mehr DNS ALPHA auf SPARTANAT

– INTERVIEW: Jetzt ganz neu – DNS ALPHA

– REVIEW: DNS ALPHA Merino Unterwäsche

– REVIEW: DNS ALPHA Merino Beanie

– REVIEW: DNS ALPHA Merino Gaitor