j_S8Sqot9rk

Als wir uns dieses ganz druckfrische Buch angeschaut haben, haben wir uns gedacht: „Genau das Ding haben wir jetzt verpasst.“ In Österreich war der H145M ja ein Kandidat für die Hubschraubernachbeschaffung, die die Italiener gewonnen haben. Womit sich das Heer nun einen zweiten Heli im Blackhawk-Format gönnt, statt dieser flinken Maschine, optimiert für Spezialkräfte, die auch das Jagdkommndo gerne gehabt hätte. Aber, Politics … Nun, wir bleiben beim Buch, das kann jeder haben …

Der agile H145M LUH SOF (Light Utility Helicopter/Special Operation Forces) ist die Militärvariante des seit Jahren erfolgreich rund um die Welt betriebenen H145. Das bewährte Muster wurde umfangreich leistungsgesteigert und mit Panzerung, Bewaffnung sowie elektronischem Selbstschutz versehen. So ausgerüstet, ist die flinke Maschine das ideale neue Arbeitsgerät u.a. für das Kommando Spezialkräfte (KSK), das 2020 damit nach Mali verlegte. Der Autor Christian Rastätter war über ein Jahr exklusiv bei den harten Trainingseinsätzen des KSK dabei und schildert hier Technik und Einsatz des H145M.

Der Mehrzweckhubschrauber wird in erster Linie eingesetzt, um Spezialkräfte an ihren Einsatzort zu bringen. Der H145M (ehemals EC645 T2 LUH) verfügt über einen Ausleger mit Fenestron-Heckrotor, ein digitales Cockpit mit voller Nachtsichttauglichkeit und einen Autopiloten. Im Manöver profitieren die Spezialkräfte von einer geräumigen Kabine mit zwei großen seitlichen Schiebetüren sowie einer Hecktür. Neben den beiden Piloten finden bis zu neun weitere Personen in der Zelle Platz, darunter ein Tactical Operator, der für die Bedienung der militärischen Zusatzausstattung und der Bewaffnung zuständig ist. Zum Ausrüstungspaket gehören auch Abseilvorrichtungen und Außenlasthaken. Die weitere Ausrüstung umfasst Bordbewaffnung und ein elektro-optisches System zur Aufklärung. Ein Selbstschutzsystem sowie Panzerungen dienen dem zusätzlichen Schutz der Besatzung.

Der Helikopter ist kein Ding an sich, sondern wurde eben für Spezialkräfte optimiert. Genau darauf geht der Autor des Buches sehr sachkundig ein. Denn der Einstieg zum Verstehen des Fluggerätes ist, dass man weiß, wie es verwendet werden soll.

Dementsprechend ist „H145M“ nicht nur ein Helikopterbuch für Menschen, die Helis mögen. Sondern es gibt auch gute und tiefe Einblicke in die Arbeit deutscher Spezialkräfte – KSK und KSM.

Im Buch sieht man eben nicht nur den Helikopter, sondern auch viele Soldaten, die mit ihm zu tun haben. Hier das KSK in der aktuellsten Ausrüstung mit Multitarn-Uniform und dem neuen G95 – also HK416 der Spezialkräfte.

Der H145M hat eine längere zivile Vorgeschichte, die Rastätter in seinem Buch auch aufrollt.

Und gleichzeitig kommen da tiefe Einblicke in die Welt der Anwender des Fluggeräts.

Wie auch über die Beschaffung und den Beschaffungsvorgang in Deutschland. Auch interessant, wie weit der Weg ist, bis so ein Heli wirklich im Dienst fliegen kann.

Und das ist dann der Helikopter für die deutschen Spezialkräfte. Seine technischen Daten:

HERSTELLER Airbus Helicopters Deutschland GmbHGesellschaft mit beschränkter Haftung
MUSTER- UND BAUREIHENBEZEICHNUNG MBB BK-117 LUH SOFLight Ulility Helicopter – Special Operation Forces
GESAMTLÄNGE 13,64 m
RUMPFLÄNGE 6,17 m
HÖHE 4,00 m
KUFENBREITE 2,40 m
BREITE DER KABINE 1,73 m
HAUPTROTORDURCHMESSER 11,00 m
HECKROTORDURCHMESSER 1,15 m
TRIEBWERK 2 mal Turbomeca Arriel 2E
Wellenleistungstriebwerke
DAUERLEISTUNG 2 mal 419 KW (570 PS)
HÖCHSTGESCHWINDIGKEIT 268 kmKilometer/h
MAX. REICHWEITE 663 kmKilometer
MAX. BETRIEBSFLUGHÖHE 6.095 m
LEERMASSE 2,315 t
MAX. STARTMASSE 3,700 t
BESATZUNG 2 (Pilot und Co-Pilot)
PASSAGIERE max. 9 Personen

 

HIER stellt die Bundeswehr den H145M vor.


Der Autor hat Glück mit seinem Thema: Christian Rastätter begleitet seit mehreren Jahren Spezialeinheiten in Verbindung mit Luftfahrzeugen. Er ist als freier Journalist und Buchautor im Bereich Special Operations-Luftoperationen zuhause und hat bereits viele Fachartikel, Fotoreportagen und Fachbücher über Flugzeuge und Hubschrauber im Spezialeinsatz verfasst. Mit Genehmigung verschiedenster Ministerien im In- und Ausland hatte er projektbezogenen Zugang zu vielen fliegenden SOF-Einheiten und Spezialverbänden. Er begleitete unter anderem über ein Jahr lang exklusiv die 4. Staffel (SOF) des Hubschraubergeschwaders 64 der Luftwaffe während vieler Spezialkräfteübungen am Boden und in der Luft. Oben trainiert ein KSK-Team Sniper-Interdiction mit dem H145M. Der Zugang Rastätters zu den Spezialkräften und ihrem Heli garantiert viele tolle Bilder im Buch.

Gut auch der Blick über den Tellerand: Am Schluss werden mehrer Spezialkräfte-Operationen analysiert, bei denen Hubschrauber eine wesentliche Bedeutung hatten.

Das ist die Hinterseite vom Buch mit Klppentext.

Wir geben euch aber auch das Inhaltsverzeichnis: Seite 1 …

… und Seite 2. Da ist wirklich viel drinnen, zwischen den zwei Buchdeckeln.

FAZIT: Ein großartiges Buch! Du interessierst Dich für Helikopter? Must have. Du interessierst dich für Spezialeinheiten? Must have! SPARTANAT Leseempfehlung!

Airbus Helicopters H145M: Einsatzhubschrauber der Spezialeinheiten“ von Christian Rastätter, Motorbuch Verlag, 224 Seiten, Euro 29,90

Wenn ihr euch jetzt selbst einen Helikopter kaufen wollt: „Schuco 452643700 Airbus H145M KSK 1:87 452643700-Airbus, grau, Modellauto, Modellfahrzeug, Mehrfarbig“ im Maßstab 1/87 kostet nur Euro 23,90.