HENSOLDT hat einen Vertrag im Wert von mehr als hundert Millionen Euro mit Thales, dem Integrator von Missionskampfsystemen, über die Lieferung seines TRS-4D-Marineradars für die künftigen Mehrzweckfregatten F126 der Deutschen Marine unterzeichnet.

2020 beauftragt, ist das F126-Programm das jüngste Fregattenprogramm der deutschen Marine. Die F126-Klasse wird aus vier Schiffen bestehen (mit einer Option für zwei weitere Schiffe); das Programm umfasst auch mehrere landgestützte Test- und Ausbildungsstandorte. Die erste Fregatte F126 wird voraussichtlich im Jahr 2028 an den Kunden ausgeliefert. Das gesamte Programm hat eine Laufzeit von mehr als zehn Jahren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das TRS-4D-Radar von HENSOLDT wird in seiner nicht-rotierenden Version mit vier feststehenden Antennenfeldern installiert. Die Integration des Radars auf den Schiffen und Landanlagen wird von Thales durchgeführt, um ein Einsatz- und Kampfsystem zu liefern, das den deutschen Anforderungen entspricht.

Die ersten Lieferungen sind für 2025 geplant. Mit diesem System, in Kombination mit anderen Systemen und Sensoren an Bord, ist F126 in der Lage, in den komplexesten maritimen Umgebungen zu operieren und somit international zur Gewährleistung von Sicherheit und Stabilität beizutragen.

Gerben Edelijn, Vice President Thales Above Water Systems: „Wir freuen uns, mit HENSOLDT zusammenzuarbeiten und die Fregatte F126 mit einer Sensorlösung auszustatten, die den deutschen Anforderungen voll entspricht. Die Zusammenarbeit zwischen der deutschen und der niederländischen Marine und der Industrie hat eine lange Tradition und führt zu beeindruckenden Ergebnissen, und wir freuen uns darauf, diese Tradition fortzusetzen.”

„Unser TRS-4D und seine High-End-Komponenten werden auf mehreren Schiffen der Deutschen Marine eingesetzt und bieten dem Kunden ein hohes Maß an Gemeinsamkeiten”, sagte Markus Rothmaier, Vice President Naval & Ground Radars bei HENSOLDT. „Ich bin stolz darauf, dass wir der Deutschen Marine zusammen mit der Sensortechnologie und dem Kampfsystem von Thales eine umfassende und wirklich europäische Lösung anbieten können.”

Radare der TRS-4D-Produktfamilie sind bereits in verschiedenen Versionen an Bord von Schiffen der Deutschen Marine im Einsatz, unter anderem auf der Fregatte F125 und der Korvette K130 (zweites Los). Das System profitiert von kontinuierlichen Produktverbesserungen und Vorteilen bei der Ersatzteilversorgung und der Ausbildung. Aus diesem Grund wurde das TRS-4D NR von der Deutschen Marine vorausgewählt.

THALES im Internet

Hensoldt im Internet