Winter! Das bedeutet Schnee, somit alles Weiß, somit sind alle Arten von grüner Tarnung nicht mehr ganz so wirksam. Eine Jacke anziehen gegen die Kälte wäre auch nicht falsch. Helikon bietet hier eine sehr gute Lösung, den Personal Clothing System (PCS) Parka in Pencott SnowDrift. Lest bei uns, was dieser Smock kann:

Helikon PCS Snowdrift_2Die einen lieben Smocks, die anderen können mit ihnen nichts anfangen. Das Konzept, keine Kampfmittelweste bei sich zu führen und alles in der Jacke zu transportieren, ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber hat doch auch Vorteile. Aber dieses Review soll keinen Sinndiskussion werden, deshalb hier der Smock in Front- und Rückansicht. Wie die meisten Smocks gibt sich der Rücken ohne Features, und die ganze Magie geschieht an der Front.
Der Smock wirkt etwas „tonnig“ da wir ihn absichtlich nicht eingestellt haben. Dies soll verdeutlichen, dass man noch genug wärmende Kleidung darunter ziehen kann. Die Größe der Jacke ist 180/104 wobei die zweite Zahl den am Nähesten kommenden Brustumfang beschreibt. Unser Tester hat einen Umfang von gut 100 cm.

SONY DSCHier die Magie im Brustbereich. Gut zu erkennen die Dienstgradschlaufe. Weiters bietet der PCS Parka zwei aufgesetzte Brusttaschen und zwei verdeckte, die mit einem RV geschlossen werden. Insgesamt also 4 Brustaschen, eigentlich 5, denn auf einer Brusttasche ist nochmals eine kleine Tasche aufgesetzt.

Helikon PCS Snowdrift_9Die Brusttaschen nochmal im Detail. In der verdeckten Tasche, deren Rückseite aus Netzgewebe gefertigt ist, findet sich ein Kabeldurchgang für z.B. Kopfhörer, und ein D-Ring, damit nichts verloren geht. Gleiches findet sich natürlich auch an der rechten Seite. Die aufgesetzte Brusttasche wird mittels Canadian Button verschlossen, die sich bekanntlich ja sehr gut mit Handschuhen bedienen lassen. Diese Tasche muss aber nicht extra zugeknöpft werden um zu halten, da sie nach dem Prinzip russicher Taschen genäht ist. Dies bedeutet, dass beim Zuklappen der Flappe der obere Teil des Faches mit umgeklappt wird, und somit der Inhalt schon recht gut gegen Verlust geschützt ist. Wo alles zu ist, geht bekanntlich nichts raus. Der Knopf sichert noch zusätzlich.

Helikon PCS Snowdrift_10In der unteren Hälfte des Smocks finden sich wieder insgesamt 4 Taschen. Zwei sehr geräumige, aufgesetzte Taschen (auch im russischen Design) in die locker 4-5 AR oder AK Magazine passen. Dahinter finden sich verdeckte mit Fleece ausgekleidete Handwärmetaschen.

Helikon PCS Snowdrift_11An den Oberarmen liegen klassische, sehr schräg aufgesetzte Oberarmtaschen mit reichlich Klett. Auch hier findet sich ein Kabeldurchlass und ein D-Ring. Durch die extreme Schräge wirken diese Oberarmtaschen etwas seltsam, aber der Eingriff gestaltet sich äußerst praktisch und angenehm.

SONY DSCUnter den Armen gibt es eine große Entlüftungsöffnungen, damit es nicht zu heiß wird.

Helikon PCS Snowdrift_5An der Innenseite erkennt der Betrachter sehr gut die verdeckten Brust- unf Hüfttaschen. Weiters ist die Taillienverstellung, die sehr simpel mittels Schnüren erfolgt, zu sehen. Einfach anziehen bis der Smock gut anliegt und dann verknoten. Selbes Spiel auf der anderen Seite, und die Jacke sitzt perfekt. Geschlossen wird der Smock per RV, der von einer breiten Flappe verdeckt wird.

Helikon PCS Snowdrift_4Sehr speziell ist die Form der Kapuze. Wenn sie nicht eingestellt wird, erinnert sie sehr an eine holländische Trachtenmütze. Die Kapuze lässt sich sehr gut adaptieren und es passt auch locker ein Helm mit drunter. Sie kann zusammengerollt und mittels Knopf fixiert werden. Wenn sie zusammengerollt ist, dienen die „Zipfel“ als Stehkragen, wenn man will.

SONY DSCDas SnowDrift Muster von Pencott hier in einer Detailaufnahme. Durch die Kombination von Weiß, Grau und Coyote Braunen Pixeln ergibt sich ein sehr gut tarnendes Muster, das trockenen Bewuchs im Schnee imitiert.

SONY DSCFAZIT: Helikon hat mit diesem Smock wieder einmal ein sehr gutes Produkt auf den Markt gebracht. Der Smock trägt sich sehr angenehm und überzeugt durch die vielen gelungenen Detaillösungen. Er ist aber keine Jacke, die gegen Kälte schütz, dafür hat er Platz für ein paar Schichten (Pullover, Fleece) darunter. Wer Smocks mag, wird mit diesem seine Freude haben. Ein klassisches Ausrüstungsteil aus NYCO Ripstop, hier in einer exzellenten Wintertarnung.
Den Helikon-Tex PCS Parka SnowDrift gibt es ab 167 Euro bei verschiedenen Händlern. Helikon-Tex bietet den PCS Parka auch in MT Pattern, in PenCott Greenzone und simplem Olive an.