Das United States Marine Corps (USMC) folgt der Entscheidung der US-Army von 2017 und adaptiert die modulare Dienstpistole P320 Modular Handgun System (MHS) als neue Dienstpistole. Im Unterschied zur Army wählt das USMC mit der P320-M18 die kompakte Variante der modernen Schlagbolzenschlosspistole.

Mit der Entscheidung des USMC für die P320-M18 steht ebenso fest, dass ab 2020 jede Einheit der US-Army die P320 MHS als neue Dienstpistole führt. Das US-Heer, die US-Navy, die US-Air Force sowie die US-Küstenwache haben die P320 entweder als Full-Size Variante M17 oder als kompakte M18 bereits übernommen.

Die P320-M18 zeichnet sich durch außergewöhnliche Zuverlässigkeit aus. Erst im Februar 2019 bestand sie den Lot Acceptance Test(LAT), bei dem sich eine Dienstwaffe insgesamt 12 Störungen bei 5.000 Schuss erlauben darf. Es wurden insgesamt drei P320-M18 mit jeweils 12.000 Schuss getestet, bei denen nicht eine einzige Störung auftrat.

Die Kompaktvariante der P320 MHS ist in Deutschland und dem europäischen Ausland nur als schwarze Variante und nicht in FDE verfügbar. Hinsichtlich Zuverlässigkeit, Qualität und Präzision bestehen jedoch keine Unterschiede zwischen der schwarzen und der FDE-Version.

Und hier noch ein schönes Video, das erklärt, warum sich die Marines über ihre SIG M18 freuen.

Wer mehr über SIG SAUER wissen will, HIER das SPARTANAT Interview mit Geschäftsführer Franz von Stauffenberg.

SIG SAUER Optiken – HIER auf SPARTANAT

SIG SAUER Waffen – HIER auf SPARTANAT

SIG SAUER Deutschland im Internet: sigsauer-le.com

SIG SAUER Inc. auf Instagram: www.instagram.com/sigsauerinc