Als Unobtainium Gear wird meist Ausrüstung bezeichnet, welche wie der Name bereits verrät, unerreichbar ist. Wir denken da so an ein GPNVG-18. Doch es stellt sich heraus, dass es tatsächlich ein Hersteller ist, der so manch interessante Sachen fertigt. Eines davon ist die SLEDS Placard und genau diese möchten wir euch im Review näher vorstellen.

So kommt das gute Stück bei euch an. Recht simpel gestaltet, ausgelegt für 5.56 / .223 Magazine. Es gibt auch eine Version für 7.62 / .308 Magazine.

Bisher wurde ein Spiritus Mk4 genutzt, doch dieses war uns etwas zu groß an der Front. Außerdem bietet die SLEDS Placard so einige interessante Upgrades. Wie hier zu sehen, haben wir bereits ROC Schnallen montiert.

Die Placard ist zudem seitlich so geschnitten, dass man auch reguläre Buckles montieren und das ganze so wie ein Chestrig nutzen kann. Hier neben dem Spiritus Mk4 Rig zum Vergleich.

Auf der Rückseite befindet sich durchgehend Klett und das Label. Hergestellt in den USA.

Ein direkter Vergleich zwischen Spiritus Mk4 unten und der SLEDS Placard oben. Spiritus hat ein Kydex Insert, SLEDS verwendet für die Indexierung TEGRIS.

So sieht das ganze am Plattenträger montiert aus. Der Kummerbund wird direkt fixiert und sorgt für zusätzliche Stabilität, nichts steht ab und ist Flach, wenn es nicht gebraucht wird. Die Schnallen für die Montage am Plattenträger sind etwas länger im Vergleich zu anderen.

In unserem Fall ist dies aber mehr als gewünscht, denn dadurch können wir etwa ein Thyrm Darkvault nun Oben montieren und haben gerade noch genug Abstand für die Magazine.

In jeder elastischen Magazintasche befindet sich eine Platte aus TEGRIS. Dies ist ähnlich wie Kydex, sieht ein bisschen aus wie Carbon, ist aber Thermoplastik. Leicht und steif, vereinfacht es so Magazine wieder in die Tasche zu stecken. Das TEGRIS ist auch nach Oben hin, etwas nach außen geformt und stellt zudem eine Trennung dar, denn es befindet sich zusätzlich noch eine kleine Einschub Tasche außen.

In die Einschubtasche passen etwa Pistolenmagazine, wie hier eines von Glock, oder auch klassisch ein Multitool.

Magazine herausziehen oder wieder hineinstecken ist eine absolute Aufwertung gegenüber den herkömmlichen Kydex Inserts. Uns gefällt es außerdem, dass die Taschen getrennt voneinander sind, dadurch erhält jede Tasche immer den gleichen Zugwiederstand. Danke der Trennplatte, wird auch ein Verformen der Tasche vermindert, wenn etwas davor steckt. Jedoch bei einem Glock Magazin spürt man es etwas und ist auch schon wieder knapp bemessen. Geht aber!

Lasercut-MOLLE befindet sich an der Front und lässt Spielraum für Erweiterungen.

Hier ein AR15 Magazin, Glock 17 Magazin, sowie ein Thyrm Cellvault. Gut beladen das Ganze.

Wer Angst hat, seine Magazine zu verlieren, kann zusätzlich oben Schockcord montieren und so Magazine absichern.

An der Front befinden sich dazu zwei kleine Löcher und hinten eine Schlaufe zum Durchfädeln.

FAZIT: Die SLEDS Placard von Unobtainium Gear ist eine leichte dünne Placard, für alle die es gerne High Speed Low Drag mögen. Das TEGRIS ist nicht NIR Konform, das sollte man beachten. Die Qualität und Features überwiegen aber für unseren Anwendungsfall klar und können wir daher absolut empfehlen.

Erhältlich HIER für 89,95 US Dollar.

UNOBTANIUM GEAR im Internet

Verfügbar in Multicam Black, Multicam, Ranger Green – hier im Review – und Schwarz.