lgNAUymAaTg

Die achtteilige Anthologieserie „Medal of Honor: Ehre, wem Ehre gebührt“ stammt vom Oscar-gekürten ausführenden Produzenten Robert Zemeckis (“The Last Days”) und dem Oscar-gekürten Regisseur James Moll (“Forrest Gump”) und ist eine Hybrid-Dokumentation kombiniert mit realen Filmaufnahmen. Sie erzählt Geschichten von großen Persönlichkeiten, die mit der höchsten militärischen Auszeichnung der USA, der Medal of Honor, ausgezeichnet wurden.

Die Geschichten von folgenden Personen werden erzählt:

  • Sylvester Antolak (Zweiter Weltkrieg)
  • Vito Bertoldo (Zweiter Weltkrieg)
  • Edward Carter (Zweiter Weltkrieg)
  • Ty M. Carter (Afghanistan)
  • Richard L. Etchberger (Vietnam)
  • Hiroshi “Hershey” Miyamura (Koreakrieg)
  • Clint Romesha (Afghanistan)
  • Joseph Vittori (Koreakrieg)

Zu sehen gibt es die Serie bereits auf Netflix, auch mit deutscher Vertonung. Die Laufzeit einer Folge beträgt in etwa 60 Minuten. HIER geht’s direkt zur Serie bei Netflix.

Netflix im Internet: www.netflix.com