Wenn zwei sich streiten, freut sich der Anwalt. Denen dürfte es besonders gut gehen, wenn zwei Giganten der Waffenindustrie in den Ring treten. Klammheimlich wurde am Wiener Handelsgericht das Match SIG SAUER gegen GLOCK eröffnet. Eine österreichische Lokalzeitung berichtet: „Die deutsche Waffenschmiede Sig Sauer hat den heimischen Pistolenbauer Glock geklagt. Laut der Finanznachrichtenagentur Bloomberg geht es um ein Designdetail bei neuen Glock-Modellen, über die Sig Sauer behauptet, dass sie ein Patent der Firma verletzen würden. Bei den Glock-Handfeuerwaffen der ‘Generation 5’ und ‘Glock 19X’ würde ein Patent für einen Verschluss verletzt, so das deutsche Unternehmen, das mit Glock um die Vorherrschaft am wichtigen US-Markt kämpft. Sig Sauer fordert, dass Glock die Produktion der umstrittenen Waffen einstellt, zitiert Bloomberg einen Gerichtssprecher. Betroffene bereits produzierte Waffen sollen zerstört werden, geht es nach dem Glock-Konkurrenten. Die Einnahmen aus bisherigen Verkäufen sollen offengelegt werden, um fällige Patentgebühren festlegen zu können.“ Gestern, am Freitag, fand in Österreich die erste öffentliche Anhörung zum Rechtsstreit statt. Der Rechtsstreit ist eine Folge des Wettbewerbs um die nächste Dienstpistole der US Army. GLOCK ist dabei mit der Glock 19x gegen SIG SAUER mit der P320 – beide Waffen sind oben im Bild zu sehen – unterlegen.

Will SIG GLOCK vom US-Markt verdrängen?

GLOCK, so die Zeitung, will das hinterfragen: „Im weiteren Sinne behauptet Glock, dass das Patent von Sig Sauer ungültig sei. Das geschützte Design sei nicht ausreichend neuartig. Die Gültigkeit des Patents soll vom österreichischen Patentamt geprüft werden.“ Die strategische Tiefe des Konfliktes halten die Anwälte der Weltkonzerne fest: „Der Rechtsstreit wird auch im Glock-Jahresbericht thematisiert. Insbesondere die Unterlassungspflicht würde einen massiven Einfluss auf die Glock GmbH haben, da einige der erfolgreichsten Modelle nicht mehr verkauft werden könnten, heißt es dort. Glock-Anwalt Wilhelm Gösseringer, sagte laut Bloomberg am Freitag vor Gericht, dass es das eigentliche Ziel Sig Sauers sei, Glock vom US-Markt auszusperren. Sig Sauers Anwalt Rainer Schultes argumentierte, dass Glock einfach zu seinem älteren ‘Generation 4’-Modellen zurückkehren könnte.“ HIER gehts es zum ganzen Artikel in der KLEINEN ZEITUNG aus Österreich. 

SIG SAUER Deutschland im Internet: sigsauer-le.com

SIG SAUER Inc. im Internet: sigsauer.com.

GLOCK im Internet: www.glock.com