UtDJSUxzqg8

Maschinenpistolen sind letzter Zeit ein bisschen unterbewertet worden. Das liegt einerseits daran, dass zum Beispiel in Terrorszenarien die Kalaschnikow mit ihrer schweren Patrone von 7,62 x 39 als möglicher Feind gesehen wird. 9mm ist dagegen ein leichtes Spiel. Andererseits eben der Zug zu 5,56 auch bei polizeilichen Mitteldistanzwaffen oder bei militärischen CQB Waffen mit Lauflängen zwischen 10,5 und 11,5 Zoll. Und wenn Maschinenpistole, dann sowieso die MP5 von Heckler & Koch … Nun, wo manche schlafen, wachen andere auf. Bei SIG SAUER hat man die 9mm MPi überarbeitet. Das Ergebnis ist ein erstaunliches Gerät, das äußerlich ein bisschen an eine AR15 erinnert.

Fangen wir von hinten an: die Schaftlösung ist modular. Der Schütze kann also, wie hier, einen Schiebeschaft von SIG montieren, es gehen aber auch die Klappschäfte.

Hier sieht man ganz deutlich, dass ein AR15 System Pate gestanden hat. Die Waffe ist beidseitig bedienbar, die Funktion und Positionierung von Feuerwahlhebel, Mag- und Bolt-Release sind wie bei einer AR15. Der Pistolengriff kann natürlich genauso ausgetauscht werden, hier entscheiden Geschmack und Handform, was für den Schützen am Besten ist.

So klein und schon eine Auswurföffnung … Gefüttert wird mit 20er oder 30er Magazinen. Neben der 9mm Version, gibt die Waffe aber auch in den Kalibern .40 S&W und .357 SIG. Der Verschluss setzt auf ein Kurzhubgaskolbensystem mit Drehwarzenverschluss. In Deutschland ist „nur“ die volle Maschinenpistole erhältlich, wenn man auf die amerikanische Seite von SIG SAUER schaut, sieht man auch eine kurze „K“ Version und sogar einen 9mm MPX Karabiner. Schalldämpfer ist auch eine Option. Auf der Rail ist eine ROMEO4 Optik von SIG SAUER montiert.

SIG SAUER setzt auf KeyMod, die Waffe hat oben die ganze Länge eine Rail. Damit steht sie allen Ausstattungsoptionen offen, die denkbar sind. Die Laufe sind zwischen 4,5”, 6,5” und 8” flott wechselbar.

Das Ganze schaut zerlegt so aus.

Alle wesentlichen Merkmale auf einer Infografik von SIG SAUER. HIER ist das Produktvideo zur MPX zu sehen, das auch Innenleben und Modularität zeigt. 

Das sind die Fakten kurz zusammengefasst:

  • Selbstjustierendes Kurzhub-Gaskolbensystem
  • starr verriegelter Drehkopfverschluss
  • KeyMod Handschutz aus Aluminium
  • variable Lauflängen-/Schulterstützenkonfiguration
  • Bewährtes AR-15 Bedienkonzept – beidseitig bedienbar
  • integrierte monolithische MIL-STD 1913-Schiene
  • Schalldämpfernutzung möglich

Wer mehr über SIG SAUER wissen will, HIER das SPARTANAT Interview mit Geschäftsführer Franz von Stauffenberg.

SIG SAUER Optiken – HIER auf SPARTANAT

SIG SAUER Waffen – HIER auf SPARTANAT

SIG SAUER Deutschland im Internet: sigsauer-le.com

SIG SAUER Inc. im Internet: sigsauer.com.

SIG SAUER Inc. auf Instagram: www.instagram.com/sigsauerinc