Manchmal ist ein Comic alles, was man braucht, um die Gegenwart mit Fantasie zu verstehen. Black Powder // Red Earth erzählt die Geschichte des Irak nach den Amerikanern. Vielleicht nicht ganz korrekt, aber spannend und teilweise auch prophetisch. Cold Harbor heißt jene Firma, die für arabische Auftraggeber im Irak kämpft. Der Islamische Staat, die Kurden, der Iran und schiitische Milizen, alles ist da. Band 7 ist unlängst erschienen.

Die PMCs sind dabei voll ausgestattet. Mit Drohnen für die Nahsicherungen im Kampf gegen unsichtbare Gegner. Das Comic legt auch Wert darauf, Ausrüstung ganz realistsch darzustellen.

Das Bild, das BPRE zeichnet ist sehr realistisch. Bei den vielen Mitspielern in der Region gibt es auch genug Jobs für private Sicherheitskräfte. In BPRE haben sie aber eine entscheidende Rolle.

Die Iraner haben eine Tipp, die man al Bagdadi, den Kalifen erwischen kann. Black Powder // Red Earth ist so spannend wie die Wirklichkeit.

Düster gezeichnet, wortkarg, blutig und politisch. Geheimdienste, PMCs, Fanatiker. Rot spiegelnde Sonnenbrillen werden wohl gerade modern. Wer in die Welt von „Black Powder // Red Earth“ eintauchen will: HIER unser Interview mit BPRE Schöpfer Jon Chang. HIER die SPARTANAT Vorstellung der vorhergehenden Bände.

Black Powder Red Earth V7: Evergreen“ von Jon Chang, Kane Smith und Josh Taylor, Echelon Software, Euro 14,48. Unten könnt ihr auch die ganze Serie bestellen.