Rheinmetall wird auf der kanadischen Rüstungsmesse CANSEC 2024 erstmals alle drei Fahrzeugvarianten des Mission Master präsentieren: den Mission Master SP, den XT sowie den „jüngsten Spross“ der Fahrzeugfamilie, den CXT. Besucher vor Ort haben während der Ausstellung die Möglichkeit, die einzigartigen Fähigkeiten einer jeden Fahrzeugvariante zu entdecken.

Neben den besatzungslosen Fahrzeugen (Uncrewed Ground Systems, UGS) zeigt Rheinmetall den Hardware-in-the-Loop-Simulator, mit dem Messebesucher die Fahrzeuge in einer virtuellen, aber realistischen Umgebung testen können.

Darüber hinaus präsentiert Rheinmetall das Bodenstartgerät (Air Start Unit, ASU) MSU-GP 200T, das patentierte Gewebe SolarΣShield zur Reduzierung der solaren Wärmebelastung von Systemen und ein mit dem PATH Autonomy-Kit (A-Kit) ausgestattetes taktisches Fahrzeug Polaris MRZR-D4. Weitere Fahrzeuglösungen, die in Zusammenarbeit mit Partnerunternehmen entwickelt wurden, werden ebenfalls auf dem Außenstand zu sehen sein.

Rheinmetall Mission Master Familie:

  • Der Mission Master SP ist ein kompaktes UGS mit signaturarmem Elektromotor und amphibischen Fähigkeiten und bietet damit einen unschätzbaren Vorteil, wenn es auf Geräuschlosigkeit ankommt.
  • Die größeren Rheinmetall Mission Master CXT und XT Fahrzeuge können sowohl auf Eis und Schnee als auch auf sandigem, felsigem und bergigem Gelände eingesetzt werden. Ihre fortschrittlichen amphibischen Fähigkeiten erlauben es ihnen, zu schwimmen und zu schweben, während sie ihre volle Nutzlast von 1000 kg beibehalten können.

Der CXT ist etwas kleiner als der XT und verfügt über einen Hybridantrieb, so dass er schwere Nutzlasten geräuschlos transportieren kann. Der XT ist das größte Mission Master Fahrzeug und mit Dieselantrieb ausgestattet.

Rheinmetall PATH A-Kit: Dieses weltweit führende KI-gestützte Navigationssystem ist auf allen Mission Master UGS-Fahrzeugen installiert und ist agnostisch, das heißt, es kann nahezu jedes militärische und kommerzielle Fahrzeug steuern. Die agnostische Fähigkeit des PATH A-Kit demonstriert Rheinmetall mit dem leichten taktischen Fahrzeug MRZR-D4 von Polaris.

TAK-Integration: Rheinmetall bietet einen umfangreichen Tactical Assault Kit (TAK)-Integrationsservice an, der auch die Entwicklung von maßgeschneiderten Plug-in-Lösungen für die unterschiedlichsten Anforderungen umfasst. Das in alle Mission Master-Fahrzeuge integrierte Android Tactical Assault Kit (ATAK) können die Besucher auf dem Messestand in der Halle selbst testen.

MSU-GP 200T: Das MSU-GP 200T ist das einzig turbinengetriebene Bodenstartgerät (ASU) auf dem Markt. Das Gerät ist leichter und kompakter als entsprechende Einheiten mit Dieselmotor. Das MSU-GP hat sich weltweit unter extremen Wetterbedingungen bewährt und ist sowohl zuverlässig als auch vielseitig einsetzbar. Es kann auch auf dem Luftweg und an Bord von Marineträgern transportiert werden. Die Besucher können diese einzigartige Lösung auf dem Außenstand entdecken.

SolarΣShield: Bei dieser einfachen und erschwinglichen Lösung handelt es sich um ein patentiertes Gewebe, das von der kanadischen Behörde Defence Research and Development Canada entwickelt und getestet und für die Ausrüstung des neuen Redback-Schützenpanzers der australischen Streitkräfte ausgewählt wurde. Es ermöglicht eine erhebliche Reduzierung der solaren Wärmebelastung von Systemen durch natürliche Luftkonvektion und künstlichen Schatten. Das SolarΣShield ermöglicht auch ein multispektrales Signaturmanagement gegen thermische, visuelle, Nahinfrarot-, Radar- und Ultraviolett-Erkennung. Die Besucher können mehr über die SolarΣShield-Technologie auf dem Rheinmetall-Außenstand erfahren.

Projekt „Common Heavy Equipment Replacement“ (CHER): Rheinmetall Canada wird gemeinsam mit JCB und anderen OEMs das kanadische CHER-Projekt vorantreiben. Im Rahmen dieser Initiative werden die kanadischen Streitkräfte mit zuverlässigem und nachhaltigem schwerem Gerät für die nächste Generation von einsatzfähigen und effektiven Erdbau- und Frachtumschlagsfähigkeiten ausgestattet. Der High Mobility Engineer Excavator von JCB wird auf dem Rheinmetall-Stand im Freigelände zu sehen sein.

Projekt „Domestic Arctic Mobility Enhancement“ (DAME): Rheinmetall Canada treibt gemeinsam mit UTV International das Projekt DAME voran, das die kanadischen Streitkräfte mit einer hochmobilen Fahrzeugplattform ausstatten soll. Das Fahrzeug soll in der Lage sein, ausreichend Personal, Ausrüstung und Güter in unterschiedlichem Gelände und unter allen Witterungsbedingungen zu transportieren, die für Einsätze im Norden und in der Arktis Kanadas erforderlich sind. Der „Voyager“ von UTV International wird auf dem Rheinmetall-Stand im Freigelände zu sehen sein.

Vor dem Hintergrund des verstärkten Engagements Kanadas für den Schutz der Arktis und der immer wichtiger werdenden Partnerschaften mit unseren weltweiten Verbündeten bietet der Rheinmetall-Stand den Besuchern eine einmalige Gelegenheit, sich über die umfassende Palette an Verteidigungslösungen des Unternehmens zu informieren. Das Team von Rheinmetall Canada, das kürzlich vom Canadian Council of Aboriginal Business mit dem Zertifikat „Progressive Aboriginal Relations Level 2 Committed“ ausgezeichnet wurde, freut sich auf den Austausch mit den Delegationen aus ganz Kanada. 

RHEINMETALL im Internet

Weitere Informationen über die Rheinmetall Mission Master UGV-Familie finden Sie bei RHEINMETALL CANADA.

Mehr MISSION MASTER auf SPARTANAT

LIVE-FIRE-DEMONSTRATION: MISSION MASTER SP BEIM U.S. MARINE CORPS

– RHEINMETALL MISSION MASTER CXT – IM KAMPF GEGEN DROHNEN

– RHEINMETALL: MISSION MASTER – Cargo für die Briten

– RHEINMETALL MISSION MASTER überzeugt im scharfen Schuss

– MISSION MASTER SP: ÜBERWACHEN UND BEKÄMPFEN