Die Abkürzung F-ENVG steht für Fusion Enhanced Night Vision Goggle und ist Restlichtverstärker und Wärmebildgerät in einem, also ein richtiges state of the art Gerät wie man es sich nur wünschen kann. Dieses technische Wunderwerk wird bald bei IEA Mil-Optics erhältlich sein.

Das monokulare Nachtsichtgerät mit einem integrierten Wärmebildkanal bietet eine Bildüberlagerung und somit die Vorteile beider Technologien vereint in einem Gerät. Der Restlichtverstärker ermöglicht es dem Nutzer, sich in der Dunkelheit frei zu bewegen und seine Umgebung wie am Tag wahrzunehmen. Durch den zusätzlichen Wärmebildkanal können Objekte, welche sich anhand der Temperatur vom Umfeld abheben, viel früher und sogar ohne vorhandenes Restlicht wahrgenommen werden. Personen können dadurch auf bis zu 1.500 detektiert werden.

Ein weiterer Vorteil eines Gerätes mit kombinierter Technik aus Restlichtverstärker und Wärmebildgerät in einem Gehäuse, ist die farbliche Darstellung der Wärmesignatur (hinter der Röhre angebrachtes Display) sowie eine kompakte und sehr leichte Bauweise. Das F-ENVG ist standartmäßig mit Röhren der 2. Generation ausgestattet. Für Behörden sind auch amerikanischen Röhren der 3. Generation möglich. Der feinfühlige Wärme-Detektor mit einer Auflösung von 640×512 bietet eine sehr hohe Detailtreue und dadurch eine gesteigerte Reichweite. Durch zahlreiche Modi wie Black/Hot, Target Enhancement und Outline kann der Nutzer das Gerät optimal auf die verschiedensten Situationen anpassen.

Mit dem externen Batteriefach wird eine Laufzeit von min. 8 h bzw. 60 h erreicht. Das Gewicht des Monokulars (ohne Stromversorgung) liegt bei unter 380 g. Eine sehr große Austrittpupille und eine Röhre mit wahlweise grüner oder schwarzweißer Bilddarstellung erlaubt ein lange und angenehme Nutzung. Alle Infos findet ihr HIER.

Erhältlich wird das F-ENVG direkt bei IEA Mil-Optics für 12.959,00 € sein.

IEA Mil-Optics im Internet: i-e-a.de/