Das Kalifat ist weg, alles ist gut. Auf den islamistischen Terror kann man gerade noch mal Abgesänge singen, spannend ist nur mehr die Frage, wie mit den „Heimkehrern“ umzugehen sei. Oberflächliche Zeitgenossen sehen das so, Experten nicht. Colin P. Clarke lehrt an der Carnegie Mellon University forscht am The Soufan Center über Terrorismus (von Ali Soufan haben wir bereits „Anatomy of Terror“ und „The Black Banners“ vorgestellt).

Clarkes Buch erzählt nicht nur von der Gegenwart. „After the Caliphate“ ist vielmehr eine große Zusammenschau der Entwicklungen und von der Entstehung des Dschihadismus bis in seine mögliche Zukunft. Und eigentlich ist nur eine Annahme keine: dass er keine Zukunft hat. Das zu erkennen reichen zwei Auskünfte: es gibt heute mehr dschihadistische Organisationen als je zuvor. Und es gibt mehr Kämpfer – trotz der massiven Verluste des IS – geht man von rund 230.000 Dschihadisten weltweit aus. Das ist fast eine Verdreifachung in etwa zehn Jahren.

Clarke zeichnet die Grundlinien der Entwicklung mit al-Qaida und dann dem Islamischen Staat, wobei er mit einem spannenden Kapitel aufzeigt wie „rational“ der Staat in seinem Inneren funktioniert hat. Die Zerschlagung des Staatsgebietes des IS ist für ihn nicht nicht notwendigerweise sein Ende. Die Terrorgruppe sei lokal fest verankert, auch wenn sie wieder in den Untergrund geht. Und auch die Auslösung des Islamischen Staates als „Staatsgebiet“ wird nicht nur rein negativ diskutiert: Immerhin habe so jemand gezeigt, dass es funktionieren könne, hier und jetzt das Kalifat verwirklich zu wollen. Man kann dem Kalifen nacheifern, auch wenn das Pendel zwischen IS und al-Qaida nun wieder zu letzterer schwingt. Obendrein: wird ein islamistischer Kraftort zerschlagen, treibt es die Kämpfer in die ganze Welt aus, um neue Schwerpunkte zu bilden. Eine beunruhigende Perspektive. Clarke diskutiert vor dem Hintergrund auch die aktuelle Frage von Rückreise und Resozialisierung ehemaliger Fundamentalisten nach Europa.

Wer spezialisiert ist, wird mit dem Buch wenig Neues erfahren. Wer eine solide Einführung in das komplexe Thema Dschihadismus sucht, kann einiges lernen.

After the Caliphate: The Islamic State & the Future Terrorist Diaspora“ von Colin P. Clarke,  Polity Verlag, 240 Seiten, 18,90 Euro.