Wir haben ja bereits im November von der Grünen Ameisen Tasche berichtet. Die Berliner Produzenten sind nun dabei, die Tasche bei den Händlern zu platzieren und TACWRK Berlin hat uns gebeten, die Tasche einmal gründlich unter die Lupe zu nehmen. Lest hier unser Urteil zum Green Ant Deployment Bag.

Industriell gefertigte Taschen gibt es an jeder Ecke – meist zu sehr attraktiven Preisen. Das macht es einem Unternehmen wie Green Ant natürlich schwer, eine handgemachte Tasche zu einem fairen Preis zu verkaufen. 139€ kostet der Deployment Bag – auf den ersten Blick erscheint das viel, aber wenn man sich die Tasche einmal genauer ansieht und mit Duffle Bags im 70 Liter Bereich vergleicht, wird man feststellen, dass der Preis gar nicht so hoch angesetzt ist.

Die Ausstattung der Tasche ist recht klassisch gehalten – man hat ein großes Hauptfach ohne Unterteilung, zwei große Außentaschen und zwei kleine Dokumentaschen. Die Maße des Deployment Bags betragen 70cm x 32cm x 32cm, genügend Platz also für einen Kurztipp, als Rangebag oder aber fürs Fitnessstudio.

Das Hauptfach ist über die ganze Oberseite per Reißverschluss zu öffnen. Der Boden hat einen Einschub für ein Framesheet aus Plastik, was dem Boden Stabilität verleiht und sich zum Waschen der Tasche herausnehmen lässt.

Bei unserem Modell sind die Kanten zwar abgerundet, allerdings bleibt die Platte trotzdem recht scharfkantig, was auf Dauer die Tasche beschädigen könnte. Das kann man selbst nachbessern, also keine große Sache.

Auf der Oberseite findet man noch ein großes Klarsichtfach für Name und Adresse des Besitzers. Das Fach ist mit Klett verschließbar.

Die Reißverschlüsse sind YKK, alles sauber vernäht. An den Zippern findet man einfache Schnur mit einem Knoten, die den Zweck erfüllt. Als Zugentlastung hat es noch zwei Kompressionsriemen über dem Reißverschluss, die mit Fastexverschlüssen geschlossen werden können.

An den Verschlüssen ist keine Markenbezeichnung erkenntlich, ITW oder National Molding scheint es also nicht zu sein. Das merkt man auch beim Zusammenstecken, hier fehlt ein wenig der positive Klick der beiden großen Hersteller. Trotzdem sind die Verschlüsse nicht schlecht, definitiv kein spröder Müll aus Fernost.

Die Außentaschen sind an beiden Enden der Tasche angebracht und lassen sich fast komplett öffnen. Im Inneren ist noch eine Unterteilung mit Meshmaterial, die sich besonders gut für Kleidung eignet.

Auf der Außenseite der Tasche findet man jeweils einen Trageriemen aus stabilem Gurtmaterial, welches bombenfest vernäht ist.

Neben den genannten Trageriemen vorne und hinten gibt es natürlich noch die beiden Haupttrageriemen, deren Gurtband die komplette Tasche umläuft. Im oberen Bereich wird das Gurtmaterial dann nochmal verstärkt und zusätzlich vernäht. Anschließend kommt ein D-Ring, an dem die abnehmbaren Träger befestigt sind. Diese sind groß genug, um die Tasche bequem als Rucksack tragen zu können. Beide Riemen kann man mit einem Stück Cordura und Klett miteinander verbinden.

Auf der Vorder- und Rückseite hat man die bereits erwähnten Dokumentaschen. Diese sind ebenfalls mit YKK RV verschließbar und nicht weiter unterteilt. Auf der Außenseite befindet sich noch ein großes Klettfeld mit dem Patch des Herstellers „Green Ant“.

Im Alltag schlägt sich die Tasche wie erwartet. Im Fitnessstudio gibt es keine Probleme, die Tasche im Spind unterzubringen, dass sie stabil genug ist muss man nicht großartig erwähnen.

Als Rangebag ist die grüne Ameise perfekt dimensioniert. Für den normalen Schießgebrauch hat man mehr als ausreichend Platz, fürs taktische Schießen passt problemlos die First und Second Line hinein.

Wer etwas über die Entstehung der Tasche lesen möchte, kann dies HIER im Tacticaltrim Forum machen.

FAZIT: Der Green Ant Deployment Bag hinterlässt bei uns einen guten Gesamteindruck. Die Verarbeitung ist erstklassig: man kann kaum glauben, dass diese geraden Nähte mit der Hand gemacht wurden. Wenn man von den Verschlüssen und dem Framesheet absieht, gibt es absolut nichts zu bemängeln und für 139€ ist der Preis mehr als gerechtfertigt.

Neben dem hier vorgestellten Modell in Multicam Black kommt die Green Ant auch in regulärem Multicam. Erhältlich ist die Tasche bei TACWRK Berlin in Multicam und Multicam Black für 139€.

GREEN ANT auf Facebook: www.facebook.com/GreenAntEquipment