Normalerweise versucht Mann sich ja eher aus der Schlinge zu ziehen. Heutzutage ist das alles anders. Schlingentrainer sind groß im Trend, weil sie kompakte Trainingsgeräte sind. Hängen lassen ist nicht drin, man braucht Kraft. Hier ist ein praktisches Handbuch für die richtigen Übungen mit diesen Geräten.

So schaut das Gerät prinzipiell aus. Oben wird eingehängt, unten sind Griffe für Hände und Schlaufen für Füße. Das Ganze ist eigentlich ein komplettes Fitnesscenter, das man zusammenrollen und überall hin mitnehmen kann. Vom teuren TRX bis zu güntigen Abarten, die es inzwischen bei Aldi/Hofer oder über Amazon gibt, ist alles möglich.

Der Knabe am Cover hat eine eigenwillige Brille, aber das Buch ist gut. Es erklärt was man wofür tut und wie man sich am effizienstesten bewegt mit dem Schlingentrainer. Def facto sind es Übungen mit dem eigenen Körpergewicht, aber durch andere Anstellwinkel verschärft.

Und dann gibt es viele Übungen. Wer mit dem Schlingentrainer trainiert, kann sich im Buch jede Menge Anregungen holen. Wer lieber bewegte Bilder hat, von TRX gibt es eine App mit gefilmten Anleitungen (Titel: „TRX Force“, die Anleitung zum militärischen Schlingetrainer von TRX – HIER unsere Review dazu).

FAZIT: Nachlesen schadet nie. Ein gutes Handbuch zum Training mit dem Schlingentrainer.

Das ultimative Schlingentraining: Effizient funktionell trainieren“ von Marcell Doll, Riva Verlag, 2014, 196 Seiten, Euro 19,99