Spezialkräfte sind die Speerspitze moderner Armeen. Und die Vereinigten Staaten haben mit einem eigenen Kommando für die Special Operation Forces (SOF) – USSOCOM – im Prinzip sogar eine eigene Teilstreitkraft geschaffen, die neben Army, Navy, Air Force und Marines existiert und alle Spezialkräfte der anderen Teilstreitkräfte umfasst. Kaj-Gunnar Sievert gibt Einblicke in die Praxis dieser Spezialkräfte: in seinem Buch „Überall und jederzeit“ zeigt er die „US Special Forces im Einsatz“. Nachdem Sievert aus der militärischen Wirklichkeit kommt – er war Kommandant der Fallschirmaufklärer Kompanie 17, der Spezialeinheit der Schweizer Armee (über die hat er das exzellente Buch geschrieben, das HIER vorgestellt wurde) – geht seine Darstellung der Einsätze von US-Spezialkräften sehr in die Tiefe. Es beschreibt und analysiert Fallbeispiele: von der Versenkung des Bootes General Noriegas in Panama über die Jagd auf Saddam Husseins Söhne bis hin zur Operation Neptune’s Spear, die mit dem Tod Osama Bin Ladens endete, vom Einsatz von PJs in einem Sturm im Atlantik, der Rettung einer abgeschossenen Flugzeugcrew im Irakkrieg bis hin zum hin zum Einsatz von AC-130 Gunships stellt er eine breite Palette an Einsätzen akribisch vor. Die Fälle sind mit militärischer Präzision beschrieben, detailiert analysiert. Kein Buch für Spaßleser, aber dafür umso mehr eines für Leute, die wissen wollen, wie Spezialkräfte in der wirklichen Welt funktionieren.

Überall und jederzeit – US Special Forces im Einsatz“ von Kaj-Gunnar Sievert, Verlag E.S. Mittler & Sohn, 2012, 200 Seiten, Euro 29,90.